Unkonferenz in Hannover

 9 – 11. Oktober 2020 

Regeln für die Teilhabe an der (Un)Konferenz zu Covidzeiten

Ein Auszug dazu aus unserem Hygienekonzept: 


Bei Krankheitszeichen (z.B. Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Luftnot, Verlust des Geschmacks-/ Geruchssinns, Halsschmerzen, Schnupfen, Fieber, Gliederschmerzen) darfst du an der Veranstaltung nicht teilnehmen. Treten diese Anzeichen während der Veranstaltung auf, informierst du die/denReferent*in sofort und machst dich unverzüglich auf den Weg nach Hause.


Alle Personen haben jederzeit einen Abstand von mindestens 1,50 m von einander zu halten. Vorhandene Abstandsmarkierungen auf dem Boden sind zu beachten. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes entbindet den/die Träger*in nicht von der Einhaltung der Abstandsregelung!

Das Gesicht, insbesondere die Schleimhäute, nicht mit den Händen berühren, d.h. nicht an Mund, Auge und Nase fassen.


Bitte verzichtet auf gegenseitige Berührungen wie Umarmungen, Händeschütteln etc.

Gegenstände wie z.B. Handouts, Trinkbecher/-flaschen, persönliche Arbeitsmaterialien, Stifte ect. dürfen nicht mit anderen Personen geteilt werden.

Den Kontakt mit häufig genutzten Flächen, wie z.B. Türklinken ect. möglichst minimieren, z.B. nicht mit der vollen Hand bzw. den Fingern anfassen, ggf Ellenbogen benutzen.

Husten- und Niesettikette: Husten und Niesen in die Armbeuge oder das Benutzen eines Taschentuchs gehören zu den wichtigsten Präventionsmaßnahmen! Beim Husten oder Niesen ist größtmöglicher Abstand zu anderen Personen zu halten und sich dabei von anderen Personen abzuwenden.

Soweit in bestimmten Bereichen Schutzscheiben installiert sind, dürfen diese nicht umgangen werden. Sie dienen den Schutz beider Seiten.

 

Eine gründliche Händehygiene ist immer einzuhalten, dies verlangt ein regelmäßiges, ggf anlassbezogenes Händewaschen mit Seife für mind. 20 bis 30 Sekunden. Die Wassertemperatur hat keinen Einfluss auf die Reduktion der Mikroorganismen. Viel wichtiger sind der Einsatz von Seife, die Dauer des Händewaschens und das Maß der Reibung beim Einseifen der Hände. Zum sachgerechten Desinfizieren der Hände das Desinfektionsmittel in ausreichender Menge in die trockene Hand geben und bis zur vollständigen Abtrocknen ca. 30 Sekunden in die Hände einmassieren. Dabei ist auf die vollständige Benetzung der Hände zu achten.

In Räumen gilt die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Bitte bring deinen Mund-Nasen-Schutz zur Veranstaltung mit.

Die Stellung der Tische und Stühle in den Räumen und im Aussenbereich sowie die dort vorgegebenen Sitzordnungen werden jeweils vorbereitet, so dass Mindestabstände gewahrt bleiben. Veränderungen dürfen nicht vorgenommen werden.

Lüften: In allen Räumen muss regelmäßig für Luftaustausch gesorgt werden. Mehrmals täglich, mindestens alle 45 Minuten sowie in Pausen muss stoß- bzw. quergelüftet werden. Eine Kippbelüftung ist nicht ausreichend.


Wenn du weitere Informationen zu unserem Hygienekonzept hast, melde dich gerne bei uns!